Online Casino Lizenzen

Wer gerne Glücksspiele im Internet spielt, findet eine schier endlose Auswahl an Online Casinos vor, und beinahe täglich kommen neue hinzu. Wie unterscheidet man zwischen seriösen Anbietern und solchen, bei denen man sich besser nicht registrieren oder gar Geld einzahlen sollte?

Bei der Entscheidung hilft ein Blick auf die Online Casino Lizenzen, denn während einige dieser Lizenzen als besonders seriös und sicher gelten, ist bei anderen Vorsicht geboten. Jeder verantwortungsbewusste Online-Spieler sollte sich mit dieser Thematik beschäftigen, denn nur so kann man sicher im Internet spielen und Streitfälle mit Casinos vermeiden, wenn es zum Beispiel um Gewinnauszahlungen geht. Hier stellen wir die unterschiedlichen Glücksspiellizenzen vor und zeigen deren Vor- und Nachteile auf.

Die Aufsichtsbehörde legt Lizenzbestimmungen fest

Um Online-Glücksspiele anbieten zu dürfen, müssen sich die Casinos an festgelegte Bestimmungen halten. Die genauen Details werden durch die Behörde festgelegt, welche die Lizenz für Glücksspiel an das Unternehmen vergibt.

Die Glücksspiellizenzen werden durch das Land vergeben, in welchem das jeweilige Online Casino seinen Hauptsitz hat. Da in einigen Ländern besonders gute Voraussetzungen herrschen (zum Beispiel günstige steuerliche Voraussetzungen), ist es nicht weiter verwunderlich, dass hier besonders viele Anbieter eine Online Casino Lizenz erwerben. Daher findet man beispielsweise viele Online Casinos mit Sitz in Malta, Gibraltar oder Kahnawake, während machen andere Länder bei der Lizenzierung von Glücksspielanbietern kaum eine Rolle spielen.

Wer Glücksspiel für deutsche Spieler anbietet, muss darüber hinaus noch die hier geltenden gesetzlichen Vorgaben erfüllen, damit diese Spieler das Angebot des Online Casinos legal nutzen können. Dazu gehört beispielsweise die einwandfreie Feststellung der Identität des Spielers über eine Verifizierung mittels Personalausweis oder einem vergleichbaren Dokument.

Hier beantragen besonders viele Anbieter eine Glücksspiellizenz:

  • Alderney
  • Gibraltar
  • Isle of Man
  • Kahnawake
  • Malta

Auflagen der Betreiber durch Online Casino Lizenzen

Die Inhalte der Lizenzen für Online Casinos unterscheiden sich teilweise deutlich. Es gibt aber auch eine Vielzahl von Gemeinsamkeiten. So geben seriöse Online Casino Lizenzen beispielsweise strenge Bestimmungen in folgenden Bereichen vor:

Liquidität

Wer eine Online Casino Lizenz beantragen möchte, sollte über ein hohes Eigenkapital verfügen um sicherzustellen, dass auch hohe Gewinne problemlos ausgezahlt werden können. Dies muss bei der Eröffnung des Online Casinos nachgewiesen werden und wird bei vielen strengen Lizenzgebern auch nach der Genehmigung des Casinos regelmäßig überprüft.

Zufallsgeneratoren

Alle Spiele müssen mit zertifizierten Zufallsgeneratoren betrieben werden, so dass das Ergebnis weder von den Spielern, noch von den Betreibern des Casinos manipuliert werden kann. Die Zufallsgeneratoren sind randomisiert und bestimmen das Spielergebnis anhand komplexer Algorithmen und können nicht manipuliert werden.

Verwaltung der Spielergelder

Die Spielergelder müssen getrennt vom Vermögen des Casinobetreibers verwaltet werden und dürfen ausschließlich als Einsatz des Kunden verwendet werden. Andere Ausgaben muss das Casino aus eigenen Mitteln decken. Durch die Verwaltung auf separaten Konten ist auch im Fall einer Insolvenz des Online Casinos sichergestellt, dass die Kunden ihr Guthaben auszahlen können, denn dieses bleibt stets Eigentum des Spielers und fällt somit nicht den Gläubigern des Casinos zu. Strenge Online Casino Lizenzen schreiben vor, dass die Verwaltung der Spielergelder lückenlos dokumentiert werden und auf separaten Treuhandkonten erfolgen muss.

Datensicherheit

Für den Spielerschutz ist auch die Sicherheit der persönlichen Daten von großer Bedeutung. Daher ist auch dies in den meisten Lizenzen für Online Casinos geregelt. Daten müssen in diesem Fall stets verschlüsselt übertragen werden und dürfen nicht ohne Genehmigung des Kunden an unbefugte Dritte weitergegeben werden.

Die Ein- und Auszahlungen müssen über seriöse Zahlungsanbieter stattfinden um sicherzustellen, dass es hierbei zu keinen Problemen mit den Bank- oder Kreditkartendaten der Spieler kommt.

Suchtprävention

Spielsucht ist ein wichtiges Thema in der Glücksspiel-Branche und daher auch in den meisten Online Casino Lizenzen verankert. Alle Online Casinos mit EU Lizenz, aber auch viele andere Anbieter müssen auf ihrer Website deutlich darauf hinweisen, dass das Spielen abhängig machen und zu massiven Problemen führen kann. Darüber hinaus muss es für die Spieler möglich sein, sich selber zeitweise oder dauerhaft vom Spiel auszuschließen oder Einzahlungslimits festzulegen, welche sie dann nicht mehr überschreiten können.

Auf den Websites seriöser Casinos finden sich außerdem auch Links zu Anlaufstellen für Spielsüchtige und deren Angehörige, was ebenfalls Teil der Lizenzbestimmungen ist.

Jugendschutz

Hat ein Online Casino deutsche Lizenz oder eine andere Lizenz aus einem EU-Mitgliedsland, so ist hier das Spielen ab 18 Jahren legal. Für einige andere Länder gelten dagegen sogar höhere Altersvorgaben.

Diese Altersbeschränkungen sind gemäß der Lizenzbestimmung von den Casinos zuverlässig zu kontrollieren. Auch aus diesem Grund wird die Identität der Spieler nach der Registrierung zweifelsfrei festgestellt, indem eine Kopie des Ausweises und ein Dokument welches die Adresse des Kunden bestätigt vorgelegt werden. Diese sogenannte Verifizierung kann auch online erfolgen.

Ein- und Auszahlungen können nur über Konten durchgeführt werden, welche auf den Namen des Spielers lauten. So soll sichergestellt werden, dass sich Minderjährige nicht einfach unter falschem Namen registrieren und dennoch problemlos ein- und auszahlen können.

Transparente Auszahlungsquoten

Die Ergebnisse der Spiele werden zwar von randomisierten Zufallsgeneratoren bestimmt, die Gewinnwahrscheinlichkeit ist aber durch die Art des Spiels festgelegt. Wie hoch die Gewinnwahrscheinlichkeiten sind, muss bei einigen Casinos auf Grund der Lizenzbestimmungen für die Spieler klar zu erkennen sein. So können diese ihre Spiele nicht nur auf Grund der Spielregeln, sondern auch anhand der Gewinnwahrscheinlichkeit bewusst wählen. Eine der höchsten Auszahlungsquoten hat übrigens das bekannte Tischspiel „Black Jack“, vorausgesetzt der Spieler wendet die richtige Taktik an.

„Know your Customer“

Die sogenannte „Know your Customer“ Bestimmung besagt, dass die Casinos die Identität ihrer Kunden zweifelsfrei feststellen und dokumentieren müssen. Dies dient unter anderem dem Jugendschutz, denn so können sich minderjährige Spieler nicht ohne weiteres Registrieren und Geld einzahlen. Auch Betrug und Geldwäsche wird durch die sogenannte Verifizierung vorgebeugt, denn die meisten Online Casino Lizenzen verbieten die Anmeldung mehrere Accounts und auch eine Registrierung unter falschem Namen ist so schwierig, denn spätestens bei der Auszahlung ist eine Kopie oder ein Foto des Personalausweises erforderlich.

EU-Casino vs. Offshore-Lizenz

Erfahrene Spieler die bei der Wahl ihres Casinos auf die Sicherheit achten bevorzugen in der Regel Online Casinos mit EU Lizenz. Auch hier legen die einzelnen Aufsichtsbehörden ihre Bestimmungen zwar selber fest, müssen sich dabei aber an einheitliche und strenge Auflagen der Europäischen Union halten. Somit bieten diese Casinos einen besonders guten Schutz für Spielerdaten und Gelder.

Bei Problemen können sich die Spieler in EU-Casinos nicht nur an die zuständige Regulierungsbehörde wenden, sondern den Betreiber eines Casinos auch verklagen. Dies ist zwar bei anderen Online Casinos ebenfalls möglich, ein Prozess gestaltet sich hier jedoch oft schwierig und kostenintensiv, wenn der Betreiber beispielsweise in einem entfernten Karibikstaat sitzt.

Die sogenannten Offshore-Casinos sind oftmals in der Karibik oder in Nordafrika ansässig und werden von den dortigen Behörden kontrolliert. Auch hier findet das Spiel zwar nicht im rechtsfreien Raum statt, bei Problemen ist es jedoch deutlich wahrscheinlicher, dass sich der Betreiber des Casinos seiner Verantwortung entziehen kann.

Online Casinos ohne Lizenz

Mittlerweile sind zwar alle großen und etablierten Online Casino von einer Aufsichtsbehörde lizenziert, dennoch tauchen immer wieder neue Betreiber auf, die über gar keine Lizenz für Online Casinos verfügen. Das Spielen in diesen Casinos ist nicht zu empfehlen, da es bei Problemen oft keinen zuverlässigen Ansprechpartner gibt und es im Betrugsfall sehr schwierig werden dürfte, eine Auszahlung des Geldes zu erzwingen. Auch die Gewinnchancen sind in diesen Casinos oftmals gering, da nicht sichergestellt ist, dass mit lizenzierten Zufallsgeneratoren gearbeitet wird.

Darüber hinaus ist das Spielen in einem Online Casino ohne Lizenz in Deutschland in der Regel illegal, da die hier geltenden gesetzlichen Bestimmungen nicht eingehalten werden.

Deutscher Glücksspielstaatsvertrag: Sonderfall Schleswig-Holstein

Der Glücksspielstaatsvertrag regelt die rechtliche Situation des Glücksspiels in Deutschland. War das Anbieten von Lotterien und Glücksspielen bis vor einiger Zeit noch ein Staatsmonopol, so können nun auch private Anbieter unter bestimmten Voraussetzungen Glücksspiele anbieten. Allerdings kann nicht jeder ohne weiteres eine Online Glücksspiel Lizenz Deutschland erhalten, denn die Zahl der zugelassenen Anbieter ist beschränkt. Das Spielen in Online Casinos ist nach wie vor eine rechtliche Grauzone in Deutschland, wird aber geduldet, so dass die Spieler auch in einem Casino spielen können, welches bei welchem die Glücksspiel Lizenz Vergabe nicht in Deutschland erfolgt ist.

Eine Sonderstellung beim Glücksspiel in Deutschland nimmt das nördlichste Bundesland Schleswig-Holstein ein. Dieses hat sich dem Glücksspielstaatsvertrag nicht angeschlossen und vergibt eigene Lizenzen, unter anderem auch an Online Casinos.

Schleswig-Holsteinische Spieler können somit vollständig legal in Online Casinos spielen, vorausgesetzt dass diese eine Glücksspiellizenz Schleswig Holstein besitzen. Dabei muss es sich nicht zwangsläufig um eine alleinige Lizenz handeln, viele der Anbieter haben eine Lizenz in einem anderen Land und die Online Casino Lizenz Schleswig Holstein zusätzlich nachträglich erworben.

Buchmacher und Casinos mit Lizenz aus Schleswig Holstein

Online-Glücksspiel vs. Spielhalle: Vor- und Nachteile

Nicht alle Spieler vertrauen Online-Casinos und bevorzugen daher die klassischen Spielhallen. Hier ist zwar rechtlich alles einwandfrei geregelt, solange es sich nicht um einen illegalen Betreiber handelt. Dennoch haben die Spielhallen gegenüber den Online Casinos mit seriöser Lizenz einen klaren Nachteil: Die Auszahlungsquoten sind hier deutlich niedriger, so dass die Spieler durchschnittlich weniger gewinnen beziehungsweise mehr Geld verlieren. Auch aus diesem Grund ziehen mittlerweile immer mehr Spieler das Online Casino vor, denn da die Betreiber hier deutlich geringere laufende Kosten decken müssen, können sie den Kunden einen wesentlich größeren Anteil der Spieleinsätze in Form von Geldgewinnen wieder auszahlen.

Wie Glücksspielbehörden Spielern helfen können

Die Online Casino Lizenzen sollen sicherstellen, dass die Kunden unter sicheren und seriösen Bedingungen spielen können und nicht betrogen werden. Sollte es dennoch unerwartet zu Problemen kommen, ist es für die Kunden wichtig, einen Ansprechpartner zu haben, welcher sich für ihre Belange einsetzt. Hier zeigen die einzelnen Glücksspielbehörden ein sehr unterschiedliches Engagement. Während einige Behörden sich sehr aktiv für die Spieler einsetzen, bei Problemen intensiv nachforschen und bei Bedarf eingreifen, zeigen sich andere Lizenzgeber weniger aktiv und unterstützen die Spieler nur wenig.

Hier muss klar gesagt werden, dass es auch bei einer Glücksspiellizenz Ausland viele Lizenzgeber gibt, welche sehr streng bei Verstößen gegen die Bestimmungen vorgehen und dafür sorgen, dass die Kunden zu ihrem Recht kommen. Es muss daher nicht unbedingt eine Online Casino Lizenz Deutschland sein, damit die Spieler im Betrugsfall gut abgesichert sind.

Sollte es zu Verstößen gegen die Lizenzbestimmung kommen, so kann der Lizenzgeber, je nach Vertrag, eine Geldstrafe verhängen, welche letztendlich den geschädigten Spielern zugute kommt. Außerdem besteht die Möglichkeit, dem Online Casino seine Lizenz zu entziehen.

Die Aufsichtsbehörden und ihre Bestimmungen

Jede Aufsichtsbehörde legt die Kriterien für die Lizenzvergabe fest, wobei aber teilweise übergeordnete Bestimmungen einzuhalten sind. So müssen sich beispielsweise Aufsichtsbehörden innerhalb der EU bei der Erstellung und Änderung von Lizenzbestimmungen an die Glücksspielgesetze der EU halten. Im folgenden Absatz stellen wir die bekanntesten Regulierungsbehörden für Online Casinos in alphabetischer Reihenfolge vor. Zwar hat fast jedes Land eine Aufsichtsbehörde für Glücksspiele, die Anbieter für Glücksspiele sind aber gehäuft in den Ländern ansässig, in welchen sie günstige steuerliche Voraussetzungen und eine angemessene rechtliche Situation vorfinden.

Alderney

Alderney gehört zur Inselgruppe der Kanalinseln. Es handelt sich also um einen sogenannten Offshore-Broker, was aus Sicht vieler erfahrener Spieler einen klaren Nachteil darstellt.

Die Alderney Gaming Control Commission stellt strenge Anforderungen an die von ihr regulierten Online Casinos. So müssen die meisten der in diesem Artikel genannten Lizenzbestimmung eingehalten werden, zusätzlich schreibt der Anbieter vor, dass in der Spielsoftware eine Uhr integriert sein muss. Dies dient dazu, damit die Spieler nicht vergessen, wie viel Zeit sie bereits im Online Casino verbracht haben und so angehalten werden, ihr Spielverhalten zu kontrollieren.

Zwar sind die Lizenzbestimmung streng, die rechtliche Handhabe bei Konflikten mit dem Anbieter könnte sich jedoch unter Umständen als Problem erweisen. Bislang sind diesbezüglich jedoch keine Fälle bekannt.

Costa Rica

Die Lizenz der Aufsichtsbehörde von Costa Rica wird von Branchenkennern kritisch betrachtet, denn die Auflagen entsprechen nicht den Standards, wie wir sie beispielsweise aus der EU kennen und auch die Kontrollen sind eher halbherzig. Bei rechtlichen Problemen dürften deutsche Spieler es hier schwer haben, ihr Geld einzufordern, da der Anbieter außerhalb der europäischen Gerichtsbarkeit liegt. Betreiber, die hier eine Online Casino Lizenz kaufen müssen zwar nicht zwangsläufig unseriös sein, es wird aber empfohlen, auf Nummer sicher zu gehen und sich für ein anderes Online Casino zu entscheiden.

Curacao

Auch bei den hier lizenzierten Casinos handelt es sich um sogenannte Offshore-Anbieter. Allerdings sind die Glücksspiellizenz Voraussetzungen auf Curacao streng und die Eignung der Bewerber wird genau überprüft. Die Spieler können daher davon ausgehen, dass hier ansässige Casinobetreiber über die notwendigen finanziellen Mittel verfügen, um auch große Gewinne problemlos auszahlen zu können. Insgesamt handelt es sich bei Casinos aus Curacao und vergleichsweise sichere Offshore-Casinos.

Gibraltar

Viele Online-Casinos werden von Gibraltar aus betrieben. Die Lizenzgebühren sind hier vergleichsweise gering und auch die Kontrollen gelten unter erfahrenen Spielern nicht unbedingt als überzeugend. Auch hier muss das nicht zwangsläufig bedeuten, dass es sich um ein unseriöses Online Casino handelt, es sollten allerdings ausreichend positive Erfahrungswerte anderer Spieler vorliegen, um sich in einem Online Casino mit Lizenz aus Gibraltar zu registrieren.

Großbritannien

Die Lizenzen aus Großbritannien gelten als sehr streng, so dass diese Casinos bei den Spielern besonders beliebt sind. Allerdings werden die britischen Gesetzte meistens nur für die britischen Spieler angewendet, da diese nicht in anderweitig lizenzierten Casinos spielen dürfen. Somit verfügen viele Online Casinos über gesonderte Lizenz der UK Gambling Commission und eine oder mehrere weitere Online Casino Lizenzen, deren Bestimmungen für die anderen Spieler gelten.

Isle of Man

Die Isle of Man liegt in der irischen See und ist der britischen Krone unterstellt. Da es sich jedoch rechtlich nicht um einen Teil Großbritanniens handelt, gelten hier gesonderte Bestimmungen. Die Lizenzen der Isle of Man gelten als streng, allerdings besteht auch hier das Problem, den Betreiber des Online Casinos rechtlich zu belangen, falls es zu ernsthaften Konflikten und Problemen, beispielsweise bei der Auszahlung von Guthaben kommen sollte.

Kahnawake

Kahnawake ist ein Indianerreservat in Kanada, welches Lizenzen für Online Casinos vergibt. Früher konnte man hier eine Online Casino Lizenz kaufen, ohne sich besonders umfangreichen Kontrollen unterziehen zu müssen. Daher haben die Lizenzen für Online Casinos aus Kahnawake auch bei vielen Spielern einen schlechten Ruf. Hier muss aber klar gesagt werden, dass sie die Voraussetzungen mittlerweile geändert haben, was auch dazu geführt hat, dass viele Casinos mit einer Lizenz der Kahnawake Gaming Commission schließen mussten, weil sie die strengen Bedingungen nicht erfüllt haben.

Malta

Da Malta innerhalb der EU liegt, sind die hier ansässigen Casinos auch bei deutschen Spielern besonders beliebt. Die Betreiber müssen sich an strenge Auflagen halten und werden regelmäßig kontrolliert. Bei Verstößen greift die Aufsichtsbehörde schnell und bestimmt ein, so dass die Kunden umfassend geschützt werden. Unternehmen, welche für eine Online Casino Lizenz Malta auswählen, sind in der Regel seriös und wollen ihren Kunden durch die strengen Lizenzbestimmungen zeigen, dass sie in diesem Casino sicher spielen können. Für einen Anbieter mit betrügerischen Absichten würde es sich nicht lohnen, in Malta eine Glücksspiellizenz zu beantragen, da Verstöße gegen die Bestimmungen nicht lange verborgen bleiben würden.

Schleswig-Holstein

Die Lizenz aus Schleswig-Holstein ist besonders streng, denn hier sind die Betreiber von Glücksspielen an hohe Auflagen gebunden. Die gesonderte Vergabe von Glücksspiel-Lizenzen durch ein einzelnes Bundesland kommt dadurch zustande, dass sich Schleswig-Holstein nicht dem deutschen Glücksspielstaatsvertrag angeschlossen hat, sondern eigene Regelungen für Online-Casinos und andere Glücksspiele beschlossen hat und diese engagiert umsetzt.

Selber ein Online Casino betreiben? Voraussetzungen

Mehr als ein drittel der deutschen Bevölkerung geben an, gelegentlich online um Geld zu spielen. Bei diesem großen potentiellen Kundenkreis ist es kein Wunder, dass immer mehr Anbieter auf den Markt drängen. Wer ein Online Casino eröffnen muss allerdings über ein recht hohes Kapital verfügen, denn es müssen nicht nur die Online Casino Lizenz Kosten eingeplant werden, sondern auch große Rücklagen vorhanden sein, falls es zu hohen Gewinnen der Spieler kommt, denn eine reibungslose Auszahlung sollte zu jedem Zeitpunkt gewährleistet sein.

Betreiber eines Online Casinos sollten sich überlegen, in welchem Land sie ihre Firma ansiedeln. Zwar ist es mit einer Lizenz aus Schleswig-Holstein auch von Deutschland aus möglich, ein Online Casino zu betreiben, die steuerlichen Voraussetzungen sind jedoch in anderen Ländern deutlich besser.

Unternehmer sollten beim Online Casino eröffnen Kosten einplanen, die mehrere Millionen Euro betragen. Zwar ist es auch mit weniger Geld möglich, ein solches Projekt zu verwirklichen, allerdings müsste hierzu eine weniger seriöse Lizenz gewählt werden und aus das Risiko wäre deutlich höher. Wer legal und kundenorientiert arbeiten möchte, muss bei der Eröffnung eines Online Casinos hohe Beträge einplanen.

Website und Design können selbst erstellt werden, hier ist es aber auch möglich, fertige Pakete zu kaufen oder von den Spieleanbietern zu übernehmen. Wer ein Online Casino eröffnen möchte, sollte zunächst einen Fachanwalt aufsuchen und  unter anderem auch wegen der Wahl des Firmensitzes und der zugehörigen Lizenz rechtlich beraten lassen, denn ohne Lizenz geht es nicht und auch bei unbeabsichtigten Verstößen gegen die Lizenzbestimmung drohen empfindliche Strafen.

Fazit: Seriöse Lizenzen schützen die Spieler

Die zahlreichen Online Casinos werden mit unterschiedlichen Lizenzen betrieben, deren Bestimmungen sich teilweise deutlich unterscheiden. Auch bezüglich der Kontrollen und der rechtlichen Möglichkeiten bei Schwierigkeiten mit dem Anbieter unterscheiden sich die Lizenzen für Online Casinos deutlich.

Neben der Wahl einer möglichst strengen Lizenz sollten die Spieler auch darauf achten, welche Erfahrungen mit diesem Anbieter bereits vorliegen. In unseren Erfahrungsberichten haben wir auch bezüglich der Sicherheit der einzelnen Casinos gründlich recherchiert.

Gerade bei neuen Anbietern ist es ratsam, EU-Casinos zu bevorzugen. Wird ein Casino dagegen bereits mehrere Jahre ohne Probleme betrieben und ist es auch bei der Auszahlung großer Gewinne nicht zu Schwierigkeiten oder unzumutbaren Verzögerungen gekommen, so kann auch das Spielen bei einem Anbieter außerhalb der Europäischen Union als vergleichsweise sicher eingestuft werden.

casinogutscheincode.com 2018-06-07